Stöffel-Park unterwegs: Viel los in Mainz

Ein ständiger Westerwälder Vertreter in der Landeshauptstadt Mainz ist die Stöffelmaus in diesem Jahr. Das Original-Fossil wurde und wird noch dringend für den Geburtstag „70 Jahre Landesarchäolgogie in Rheinland-Pfalz” gebraucht. Unterstützung aus seiner Heimat hat es nun zum Erlebniswochenende „Erdgeschichte und Steinzeit” bekommen. Denn, um die jungen Besucher für uralte Zeiten und Relikte zu begeistern, boten auch Mitarbeiter vom Stöffel-Park Bastelaktionen im Landesmuseum an.

Gewinnspiel bis Ende Oktober 2017

Wer die Stöffelmaus in Mainz aufspürt, ein Selfie mit ihr aufnimmt und an den Stöffel-Park sendet, nimmt an einer Verlosung teil.

Hauptpreis ist ein Erlebnistag im Stöffel-Park in Enspel für sechs Personen mit individueller Führung und Kaffee und Kuchen (Termin April 2018). 20 weitere kleine Preise gibt es auch noch. Also: Das Foto bis 30. Oktober 2017 mit Betreff „Fossilien-Selfie” an info@stoeffelpark.de schicken!

Viel los in Mainz

Michaela Geibert und Lena-Sophie Engel hatten an zwei Tagen alle Hände voll zu tun. Und obendrein war die große Plüsch-Stöffelmaus auch noch angereist!

Wilfried Kleber schlüpft seit Jahren gerne in diese Rolle. Mit seiner humorvollen Art, aufgeschlossen und kinderfreundlich, ist er ein Spitzenbotschafter für den Stöffel-Park und den Westerwald. Der Hachenburger ist zudem ein beliebter Gästeführer (er kann noch Streiche aus seiner Kindheit am Stöffel erzählen!) und ist aktiv bei der Rentnerband des Stöffelvereins.

Mit diesem kleinen Gedicht hat Wilfried Kleber die Geschichte der Stöffelmaus in Enspel (Westerwald) für die Kinder zusammengefasst:

Es war von vielen, vielen Jahren – man spricht von Millionen.
Ich tat mit meinen Geschwistern dort oben wohnen.
Es war so schön am Stöffelsee.
Es gab kein Eis, es gab kein Schnee,
bis plötzlich kam das Ungeheuer –
ein furchtbar riesengroßes Feuer.
Es löschte alles Leben aus,
auch das der Familie Stöffelmaus.

(Text: Tatjana Steindorf, Fotos: Michaela Geibert)

  zur Übersicht Neuigkeiten     zum Archiv