Mit dem Pedelec auf Entdeckungsreise

Der Westerwälder Pedelec-Tag brachte mehr als 100 Unternehmungslustige zusammen. Zum fünften Mal war der Stöffel-Park in Enspel dafür Start und Ziel.

Drei schöne Rundwege zur Auswahl

Qualifizierte Tourenführer begleiteten die Radler, die unter drei verschiedenen Rundtouren auswählen konnten: die Wiesensee-Rundtour (circa 33 km), die Stegskopf-Fuchskauten-Rundtour (rund 60 km) und die Westerwälder-Seenplatten-Rundtour (rund 40 km).

Damit wurde jetzt auch die neue Radrundtour „Seenplatte” eingeweiht.

Der Seenplattenweg und seine Plakette 

Die Tour „Seenplatte” wurde neu konzipiert und bei diesem Anlass vorgestellt. Startpunkt ist eigentlich Steinebach an der Wied, von wo aus es über 19 Kilometer an sieben Seen und Alpenrod vorbei nach Hachenburg und dann durch das obere Wiedtal zurückgeht.

Christoph Hoopmann (Geschäftsführer Westerwald Touristik-Service) und die Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Hachenburg, Gabriele Greis, präsentierten die Plakette, die den neuen Weg kennzeichnet. An ihrer Seite war auch Lisa Effert von der Tourist-Information Hachenburg. Weitere Radrundwege in fünf Verbandsgemeinden sollen mit dieser Plakette versehen werden.

Strahlende Sonne, strahlende Gesichter

Martin Rudoph und sein Stöffel-Park-Team freuten sich über den reibungslosen Ablauf und dass die Gesichter mit der Sonne um die Wette strahlten.

„Zweimal mussten wir Räder tauschen, weil bei der langen Strecke der Akku doch nicht gereicht hatte. Dank der guten Organisation samt Fahrdienst, der Ersatzpedelecs zum Ausleihen bereithielt und für alle Fälle bereitstand, konnten alle Teilnehmer die kompletten Touren fahren”, berichtet Martin Rudolph.

Die frisch begrünte Natur, gute Luft, das Sammeln neuer Eindrücke und das Gemeinschaftserlebnis machten aus dem Ausflug eine wertvolle Erinnerung.  

Anregungen für weitere Radwege und Radrundtouren

  • Vor Ort gibt es einige Radtouren, die Sie bestimmt nicht kennen. Sehen Sie hier
  • Bei Westerwald.info finden Sie immer Anregungen. Sehen Sie hier.   
  • Und diese Seite ist auch einen Klick wert. Sehen Sie hier.  

(Text: Tatjana Steindorf, Foto: Martin Rudolph)

  zur Übersicht Neuigkeiten     zum Archiv