Kinder zeigen ihre Kreationen

Inspiration Stöffel-Park: Zwölf Kinder und Jugendliche setzen ihre Erfahrungen künstlerisch um. „Eine sensationell gute Atmosphäre” war bei der Eröffnung der jüngsten Ausstellung im Stöffel-Park zu erleben. „Kunterbunt ... Grau wie Basalt” ist ihr Titel. Marli Bartling, die hier als Kunstvermittlerin fungiert, freute sich über die vielen Besucher und natürlich über die Hauptakteure: zwölf Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren. Sie hatten durch das Kinderatelier von Petra Moser aus Hamm (Sieg) im Stöffel-Park Eindrücke sammeln, sich ihm künstlerisch nähern können und schließlich, je nach Temperament, ganz individuelle Objekte angefertigt. Die Diplom-Designerin Moser unterrichtet seit sieben Jahren Kinder mit großer Freude.

Bunte Vielfalt

Vielfältige Materialien setzten die jungen Menschen, die sich frei entfalten konnten, für ihre Kunstwerk ein: Steine wurden für Drucke und Mosaiken verwendet, Tiere aus Pappmaschee entstanden, auch Stoff wurde benutzt. Jedes Kind und seine Arbeit wurde einzeln vorgestellt, jeder bekam seinen eigenen Applaus.

Zwei Lieder hatte Marina Soroksavin eigens für den Anlass komponiert. Und kaum war das Stück „Schmunzelsteine für den Stöffel verklungen, wurden ausgewählte, leicht eingefärbte Stöffel-Steine als Andenken verteilt.

Die Begrüßung hatte Egon Negd (Gästeführer und Mitglied im Stöffelverein) übernommen. Der Park servierte Wasser, Saft und Kaffee – die Eltern der Kreativen hatten Kuchen mitgebracht. Mit so vielen guten „Zutaten” geriet die Eröffnung locker und liebevoll.

Zeit für die Ausstellung

Interessierte können die Werke nun in Enspel bis einschließlich Oktober im Stöffel-Park betrachten: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 17 Uhr. Freitag, Samstag und Sonntag sowie feiertags von 10 bis 18 Uhr.

Mehr zum Foto

Hier sind die Kinder zu sehen (von links): Matthias Keil, Christian Grüttner, Dalfrin Retzlaff, Sarah Koberstein, Lena Becker, Fatma Abdoud, Caprice Moser, Charlotte Philipps, Vanessa Lang. Links außen stehen Marina Sorokvasin und Marli Bartling, in der Mitte Petra Moser. Fotoautor ist Harry Weißenfels.

  zur Übersicht Neuigkeiten     zum Archiv