Kinder gärtnern in schönster Harmonie

So grün war es selten beim Pflanztag im Stöffel-Park. Die Sonne schien, die Temperatur war Anfang Mai schon sommerlich. Und es gab einige Pflanzensetzlinge, die dringend raus aus dem Töpfchen und rein in die Erde wollten. 

 

Um die 40 Personen, Kids wie Erwachsene, waren erschienen, darunter auch einige Kinder von der Naju Rennerod (Jugendorganisation des Naturschutzbundes Nabu).

Pflanzen, die man zum Fressen gern haben darf

Sie konnten Tomaten, Lakritzblumen, Kapuzinerkresse, Basilikum und Leckeres mehr in die vorbereiteten Beete des Steinbruchgartens setzen. Michaela Geibert vom Stöffel-Park-Team begrüßte alle persönlich und erklärte, wie’s geht. Sehr ruhig und zufrieden machten alle mit.

 

Die harmonische Atmosphäre gefiel auch den Eltern und Großeltern. Und die Kinder waren so tatkräftig bei der Sache, dass die Pflanzaktion in Enspel zügig voranging.

Einige von ihnen hatten schon Erfahrung im Gärtnern. Teils waren sie öfter bei der Pflanzaktion dabei gewesen, teils waren sie es von Zuhause her bereits gewohnt.

Ein Garten will gepflegt sein 

Und alle Teilnehmer wissen spätestens jetzt, dass Tomaten nicht in Plastikschalen wachsen und manche „Blumen” sogar für die Gesundheit förderlich sind. „Die Kapuzinerkresse zum Beispiel ist gut gegen Erkältung und Husten”, erklärte Michaela ihren Besuchern. Sie können ihre selbst gesetzte Pflanze auch besuchen und gucken, wie sie sich weiterentwickelt.

Eine merkwürdige Frucht erkannten die Kinder sofort: die bunte Gummibärchentüte. Sie „wuchs” an dem Nachmittag tatsächlich auf Bäumen und durfte auch schon geerntet werden.

 

Aber es braucht noch weitere Leute im Team, damit die Pflanzen eine gute Überlebenschance haben: Die Männer und Frauen vom IBB (Institut für Bildung und Beruf), die im Stöffel-Park verschiedenste Aufgaben und Projekte übernehmen, hegen und pflegen den Steinbruchgarten – und werden die neuen Pflänzchen sicher liebevoll im Blick behalten.   

Eine große Naturaktion startet im August

TIPP: Nicht nur für Naju-Kids ist eine weitere Aktion im August interessant: Dann wird Naturgartenplanerin Susanne Piwecki mit interessierten Kids und ihren erwachsenen Begleitern im Stöffel-Park etwas aus Ästen für Igel und Vögel bauen … man darf gespannt sein.

Zum Dank gab's noch eine Pflanze mit auf den Weg.

(Text und Fotos: Tatjana Steindorf)