Junger Jazz im tollen Ambiente des Stöffel-Parks

Gastgeber des Konzerts war der Förderverein des Lions Club Bad Marienberg, dessen Mitglieder seit nunmehr 16 Jahren durch zahlreiche Aktionen und mit viel Engagement und Herzblut ihren persönlichen Beitrag zur sozialen und kulturellen Entwicklung der Gesellschaft leisten, in Kooperation mit dem Stöffel-Park.

Das Wetter stimmte, die Musik passte und die Stimmung war sommerlich-jazzig. Bei herrlichstem Sonnenschein begeisterte Phoenix Foundation, das Landesjugendjazzorchester aus Rheinland-Pfalz, auf der Basaltbühne im Stöffel-Park.

Im optisch und akustisch fantastischen ehemaligen Werksgelände des Basaltsteinbruches fühlten sich Musiker und Zuhörer sichtlich wohl. In einem solchen Ambiente hatte das Orchester bislang noch nicht gespielt. In bester Spiellaune gaben die jungen Musiker und eine Musikerin ihr „Swing-Kids“ Programm zum Besten und gewährten musikalische Ausblicke auf die im September geplante Konzertreise nach Bolivien.

Neben diesem lateinamerikanischen/afrobolivianischen Programmschwerpunkt – „da muss man sich einfach bewegen“ – standen Swing-Titel von US-Bigband-Giganten wie Louis Belson, Buddy Rich oder Duke Ellington auf dem Programm. Unter der Leitung von Frank Reichert boten die jungen Menschen eine beachtliche und überaus hörenswerte Leistung - u.a. mit Soli von Trompete, Posaune, Saxophon, Schlagzeug, Piano – und wurden mit reichlich Applaus vom Publikum belohnt.

Der zusammen mit dem Stöffel-Park ausrichtende Lions Club Bad Marienberg zeigten sich höchst zufrieden mit dem Benefizkonzert.

Alle engagierten sich, um diesen musikalischen Nachmittag zu etwas Besonderem werden zu lassen. Mit dem Erlös dieses Konzertes unterstützt der Lions Club das Projekt „Musik auf Rädern“ für die Arbeit mit älteren Menschen in der Region zugute.

Auch die „Mission“ Bigband Jazz in den Westerwald zu tragen, ist laut Aussage der Beteiligten und der des Publikums mehr als gelungen. (Bericht Doris Kohlhas)

  zur Übersicht Neuigkeiten    zum Archiv