Fotoausstellung auf höchstem Niveau

Beste Aufnahmen aus sechs Bundesländern sind derzeit im Stöffel-Park zu sehen. Diese sehenswerte Ausstellung läuft bis zum 27. Oktober 2018 in Enspel. 75 exzellente Bilder zu drei Sparten – Schwarz-Weiß-Aufnahme, Farbe und das Sonderthema „Wegwerfgesellschaft” – beschäftigen im Stöffel-Park das Auge, das ästhetische Empfinden und den Verstand.

Die Betrachter profitieren hier von der Tatsache, dass der Verein der Westerwälder Foto-Freunde die Süddeutsche Fotomeisterschaft 2018 in Enspel ausrichtete.  Es war eine große Aufgabe für den Verein, der in diesem Jahr seinen 60 Geburtstag feiert. Aber er bewältigte das Prozedere mit Eleganz.

Die Reden blieben kurz, dafür wurden an diesem Nachmittag der Ausstellungseröffnung alle Bilder per Beamer in Supergroßaufnahme präsentiert. Zwischen den Ehrungen wurde das Medium genutzt, um den Verein selber und die Region Westerwald vorzustellen.  Passende Musik hatte Frank Becher auch dazu gefunden.

An der Süddeutschen Fotomeisterschaft des DVF (Deutscher Verband für Fotografie) nehmen Teilnehmer aus Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Sachsen und Hessen/Rheinland-Pfalz teil. In 2018 haben sich 150 Fotografen dem Wettbewerb gestellt. Ein Jugendfotomeister konnte nicht ermittelt werden, da mindestens  zehn Teilnehmer erforderlich gewesen wären.

And the Winner is ...

Süddeutscher Fotomeister wurde Horst Bellmann vom Fotoclub Völkingen. Den zweiten Platz erreichte Ursula Bruder, den dritten Platz erlangte Dieter Walter. Die Fotogruppe Blende 11 Saar belegte den 1. Platz in der Klubwertung, gefolgt von AKF Kaufbeuren und der Fotogruppe Bickenbach – um nur einige Auszeichnungen zu nennen.

Bernd Krause, DVF-Landesvorsitzender Hessen/RLP, dankte den Organisatoren um Uwe Rose (Vorsitzender der Westerwälder Foto-Freunde) für die „hervorragende Arbeit” und dem Stöffel-Park-Team für die Gastfreundlichkeit. Dem schloss sich auch Wolfgang Rau, Präsident des DVF, an.

Eine Werbung für den Westerwald

Die Veranstaltung war und ist ein Aushängeschild für den Westerwald und das WällerLand. Zwei Führungen mit Gästeführer Egon Negd öffneten den weitgereisten Besuchern auch die Augen für die Schönheiten des Stöffel-Parks, dazu kam das Essen im Café Kohleschuppen. Derart umsorgt und vom Sonnenschein gewärmt, ließen es sich die Gäste gut gehen. Einige waren positiv überrascht von der Wäller Gastfreundlichkeit und Offenheit sowie von der Urlaubsqualität des Westerwaldes!

Die Westerwälder Foto-Freunde freuten sich über die positive Resonanz seitens der Teilnehmer. Ein Mann aus Saarlouis drückte gleich schriftlich sein „allerhöchstes Lob” aus, sprach von einer sehr gelungenen Präsentation im Tertiärum und schrieb abschließend: „Wir hoffen, dass zahlreiche Menschen diese Ausstellung besuchen und so Ihre Arbeit ebenfalls belohnen.”

In diesem Sinne: Die Ausstellung im Stöffel-Park ist bis Samstag, 27. Oktober, zu sehen.

Kontakt

(Text: Tatjana Steindorf, Fotos: Thomas Jäger, Tatjana Steindorf)

 

Hier noch die erfreuliche Lobhudelei im Original

Sehr geehrter Herr Rose,

die Vernissage zur Süddeutschen Fotomeisterschaft 2018, am gestrigen 18.08.2018, hat unser allerhöchstes Lob verdient. Abgesehen von dem außergewöhnlichen Ambiente der Industrieanlage „Stöffel-Park”, ist die Präsentation der 75 Werke, im Erlebnismuseum Tertiärum sehr gelungen. Es verdient Anerkennung, soviel Werke in einem relativ kleinen Raum zu präsentieren. Das lässt eine volle Konzentration auf die Bilder zu. 

Die Preisverleihung war in ihrer lockeren Herangehensweise für die Preisträger und das Publikum entspannend und angenehm. Die Beamer-Vorträge zwischen den Blöcken der Auszeichnungen, war eine gelungene Choreografie. Da haben Sie sich und Ihre Westerwälder Fotofreunde/innen was Gutes ausgedacht. Wir konnten so die Mitglieder der Westerwälder Fotofreunde/innen und ihre Werke kennenlernen und bekamen auch einen Eindruck von der ländlichen Umgebung des Westerwaldes.

Ich weiß, wieviel Arbeit für jeden Einzelnen dahintersteckt, der mit einer solchen Mammutaufgabe betraut ist. Von der ersten Idee bis zur Rücksendung der Bilder sind mind. zwei Dutzend Schritte notwendig, die bewältigt werden müssen. Das ehrenamtlich und in der Freizeit der Mitglieder/innen.

Da ist es folglich richtig, Ihnen und den Mitgliedern der Westerwälder Fotofreunde/innen, die wir herzlich grüßen, ein von Herzen kommendes Danke zu sagen, für diese überaus gelungene Ausstellungseröffnung und die Ausstellung der Bilder. Wir hoffen, dass zahlreiche Menschen diese Ausstellung besuchen und so Ihre Arbeit ebenfalls belohnen.

Herzliche Grüße

Dieter WALTER

  zur Übersicht Neuigkeiten     zum Archiv