Stöffel-Fest – Es ist wieder soweit! (2-tägig)

Bald ist es wieder soweit: Das große Stöffelfest für Groß und Klein findet in Enspel am Samstag und Sonntag, 25. und 26. August 2018, statt. Es gibt die verschiedensten Attraktionen. Hauptzeit ist von 10 bis 18 Uhr. Wer am Frühstücksbüffet naschen will, ist Samstag und Sonntag ab 8 Uhr hier willkommen. 

Die Oldtimer fahren schon am Freitag herbei. Und ganz viel Spaß für Kinder. Und alles für einen sehr kleinen Preis. Nutzen Sie den Vorverkauf für die Eintrittskarten in der Infothek des Stöffel-Parks, so kommen Sie schneller an Ihr Ziel! (Mehr dazu finden sie am Ende des Textes!)   

Das wird ein Fest – mit Oldtimern, Unterhaltung und Kinderspaß

Die Dampfmaschine Julia (Dampfstraßenwalze „Hensche”) von Fa. Mann, Langenbach bei Kirburg, wird anreisen, ihr Pendant, Romeo, die Original-Dampfmaschine (Lanz-Lokomobile) soll dann schon auf sie warten. Das erfüllt die Stöffelfans mit großem Stolz und Freude, denn dieser Romeo wird ab jetzt ständiges Ausstellungsstück im Stöffel-Park sein!

Die Veranstalter freuen sich, dass der Kreisimkertag an beiden Tagen im Stöffel-Park gefeiert wird. Das passt hervorragend zu dem Stöffel-Konzept, das bei aller Feierfreude Wert auf einen naturgemäßen Umgang mit Fauna und Flora legt. Nutzen Sie die Präsenz der Imker für ein informatives Gespräch. 

Eine Ausstellung herausragender Fotografien der Süddeutschen Fotomeisterschaft ist im Museumsgebäude TERTIÄRUM zu sehen. Die Westerwälder Fotofreunde sind  2018 Ausrichter des Wettbewerbs.

Auch Modellbauer zeigen hier ihre Werke im Tertiärum. Die Ergebnisse ihrer Bastelkunst kann bestaunt werden. Motorräder und Feuerwehrfahrzeuge waren unter anderem beim Stöffel-Fest in 2016 zu sehen. In ruhiger Atmosphäre stehen die Modellbauer gerne für ein Fachgespräch bereit und haben sicher auch einige Tipps zu bieten.

Die Rettungshundestaffel zeigt Vorführungen am Brecher 1 und zwar Samstag und Sonntag. Und ein Schmied wird an beiden Tagen seine Künste zeigen. Ein Stand mit Edelsteinen gibt es auch.

Der Stöffel-Park stellt sich an beiden Tagen mit kleinen Führungen gerne näher vor. Im Lokschuppen der Firma Adrian sind samstags und sonntags zwei Rangierloks in Aktion zu sehen.

Deftiges Essen wartet im oberen Geländebereich. Am Samstag und Sonntag beginnt der Morgen mit einem Frühstücksbüffet in der Nissenhalle. Und bei den Imkern gibt es Honig und Waffeln. 

Die Schwerpunkte am Samstag und Sonntag

Samstag ist Oldtimertag! Von 10 bis 18 Uhr. Die alten, schönen Nutzfahrzeuge zeigen sich – viele reisen Freitagnachmittag an – und ihre Besitzer kommen für einen gemütlichen Plausch zusammen. Weil’s so gemütlich ist, wird bereits freitagabends bei DJ-Musik noch einige Stündchen zusammengesessen.

Kinderattraktionen und mehr am Sonntag: Das Stöffel-Park-Team lädt zu Spiel und Spaß rund um die Alte Schmiede ein. Unterstützung bekommt es vom Bergbaumuseum Sassenroth und der Jugendfeuerwehr Hornister, auch das Landschaftsmuseum ist dabei. Das Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen lädt zum Töpfern ein!     

Unterhaltsame Auftritte bietet die TSG Enspel und der Kindergarten von Stockum-Püschen, die Stöffel-Kids. Kaffee und Kuchen gibt es im Café Kohleschuppen – ab 14 Uhr kommt Livemusik hinzu. Ein originelles Gefährt stellt der Verein Historica aus Rotenhain vor: die Furzkest.

Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr auf der Basaltbühne und der Musikverein Bellingen lässt von sich hören.

Eintritt und Orientierung

Das Programm für das Stöffel-Fest wird mit Wegeplan beim Eintritt überreicht. So können Sie sich problemlos orientieren. Veranstalter ist der Stöffelverein, der mittlerweile mehr als 500 Mitglieder zählt, in Kooperation mit dem Tertiär-, Industrie- und Erlebnispark Stöffel.

Eintritt
Die Eintrittsbändchen gibt es im Stöffel-Park (Telefon 02661 9809800) in Enspel, täglich 10-18 Uhr. Sie sind für beide Tage gültig:

  • Erwachsene: EUR 5 für beide Tage 
  • Kinder: EUR 3 für beide Tage
  • Ortsansässige: EUR 2,50 gültig für beide Tage. Das gilt für Bürger aus Nistertal, Stockum-Püschen und Enspel, bitte Personalausweis beim Kauf vorzeigen.
  • Stöffelverein-Mitglieder haben eine Zauberkarte: Wer den Ausweis vorzeigt, hat freien Eintritt.
  • Gottesdienstbesucher zahlen zunächst Eintritt, wenn sie allerdings nur für den Gottesdienst kommen, gibt es das Geld wieder zurück (bis 12 Uhr), ansonsten dankt der Stöffelverein für die Spende!

Park and Ride

Parkmöglichkeiten gibt es am Friedhof in Nistertal.
In Enspel: ausgewiesene Parkplätze Stöffelstraße/Adrianstraße, Basaltinstraße und dortige Firmengelände nach Anweisung der Freiwilligen Feuerwehr.

Der Shuttle-Bus (19-Sitzer) bringt Sie halbstündig ans Ziel. 

Samstag: Beginn um 10 Uhr
Sonntag: Beginn um 9 Uhr

Die Haltestationen der Rundfahrt  

Beginn: Haltestelle in Nistertal am Parkplatz Friedhof
Enspel: Müllserbitz/Lokschuppen Adrian – Dorfmitte Stöffelhalle – Wendehammer Basaltinstraße
Stöffel-Park: Eingang/Kasse – Parkplatz Kipperbuden – Platz am Stöffelsee

Außerdem werden an beiden Tagen jeweils zwei Sonderfahrten zum Stöffel-Aussichtsturm in Stockum-Püschen angeboten (je 13 und 16 Uhr). Nach ca. 30 Minuten Aufenthalt kommt wieder der Shuttlebus vorbei. 

(Fotos: Uwe Röder-Moldenhauer (3); Tatjana Steindorf (3))