Sternenfotografie im Stöffel-Park

Aus dem Stöffel-Park wird ein Sternenpark,  um das festzuhalten, dafür sorgt ein Foto-Workshop am Samstag, 12. August 2017.

Geringe Lichtverschmutzung für Astrofotografie

Der Stöffel-Park in Enspel bei Westerburg ist in zweierlei Hinsicht immer einen Besuch wert. Die einzigartige Kombination aus Erd- und Industriegeschichte bildet die Basis für den Tertiär-, Industrie- und Erlebnispark Stöffel. 25 Millionen Jahre Erdgeschichte werden hier lebendig, erhalten in den Ablagerungen eines ehemaligen Maarsees.

Durch die geringe Lichtverschmutzung abseits der großen Orte im Westerwald bietet der Stöffel-Park aber auch eine ideale Kulisse für die Astro- und Sternenfotografie.

Stöffel-Park = Sternenpark

Daher veranstalten die Lichtkunstfotografen am 12. August 2017 einen besonderen Workshop zum Thema Sternenfotografie. Sie zeigen Ihnen, wie man sogenannte Startrails (Sternenspuren) fotografiert und zu einem Bild zusammenfügt.

Zudem ist in der Nacht vom 12. auf den 13. August der berühmteste Sternschnuppenregen oder auch Meteoritensturm, die Perseiden, unterwegs. Das breite Maximum mit einer Rate von rund 100 Sternschnuppen pro Stunde tritt in diesem Jahr genau in dieser Nacht 12./13. August ein. Alle Teilnehmer bekommen neben der Anleitung in Theorie und Praxis auch die nötige Software, um die Startrails zu erzeugen.

Milkyway ist nicht nur zum Essen da

Die Lichtkunstfotografen freuen sich auf eine tolle Nacht unterm Sternenzelt. Und vielleicht entdeckt einer der Teilnehmer ja das Sternbild der Stöffelmaus! Natürlich soll nach Möglichkeit auch die Milchstraße fotografiert werden.

Seminarraum steht auch zur Verfügung

Da es sicher ein langer Abend bzw. eine sehr lange Nacht wird, ist vorgesorgt worden. Es steht das Café Kohleschuppen als Aufenthalts- und Seminarraum zur Verfügung. Dort wird es nach einer theoretischen Einführung zum Thema erste Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch geben.

Für das leibliche Wohl darf noch der große Grill angefeuert werden. Grillgut sollte jeder Teilnehmer selbst mitbringen. Getränke sind im Stöffel-Park gegen Entgelt zu bekommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Alles geht – nur Regen nicht

Bei stark bewölktem Wetter findet alternativ ein Lightpainting-Workshop oder eine Museumsnacht statt. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus!

Vorbereiten und mitnehmen

Kamera noch mal studieren: Jeder Teilnehmer sollte seine Kamera kennen und mit den Einstellmöglichkeiten für eine Langzeitbelichtung vertraut sein. Ein (idealerweise) programmierbarer Fernauslöser oder eine entsprechende App fürs Handy sind hilfreich, da bis zu 120 oder auch mehr Einzelaufnahmen à 30s gebraucht werden, um schöne Startrails zu erzeugen.

Ein Stativ und ein dunkles Tuch zum Abdecken beim Lightpainting sind ebenfalls Pflicht, außerdem eine lichtstarke Taschen- oder Stirnlampe. Im Stöffel-Park ist es stockdunkel! Ersatzakkus für die Kamera nicht vergessen!

Als Objektiv wird ein möglichst lichtstarkes Weitwinkelobjektiv empfohlen. Die meisten Kit-Objektive haben einen Weitwinkelbereich von 17 oder 18 mm bei Blende 3,5. Damit kann man schon etwas anfangen. Bei Fragen schreiben Sie die Lichtkunstfotografen bitte an.

An festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste, auch warme Kleidung denken.

Ort
Stöffel-Park

Datum
Samstag, 12. August 2017, 19.30 Uhr

Anmeldung
Per E-Mail bei dem aktivieren Sie JavaScript 

 Bitte vermerken: Ihre Adresse und Telefonnummer und das Stichwort „Sternennacht” angeben.

Kosten
EUR 39. Zehn Tage vor der Veranstaltung werden die Tickets und Rechnungen für die „Sternennacht im Stöffel-Park“ versendet.

(Fotos: Heike Jung, Michael Berres)

aktuelle Veranstaltungen