Ein Besuch im Stöffel lohnt immer!

Ein Besuch im Tertiär-, Industrie- und Erlebnispark Stöffel, ein Bestandteil des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus,  lohnt sich für Groß und Klein zu jeder Jahreszeit. Hier in Enspel, im oberen Westerwald, erwartet die Besucher eine Kulisse wie in einer verlassenen Goldgräberstadt. Neben den imposanten Gebäuden des Basalt abbauenden Betriebs der Firma Adrian aus dem 19. Jahrhundert sind auf dem 140 Hektar großen Gelände noch viel ältere Schätze zu finden: Fossilien aus dem Tertiär.

Hier ist die berühmte Stöffel-Maus gefunden worden – und viele Tausende interessante Funde mehr. Besucher dürfen im Stöffel-Park selber Ölschiefer spalten und ihre Funde – meist kleine Fische, Kaulquappen oder Blätter – mit nach Hause nehmen.

Alle Fossilien können seit April 2016 im Tertiär-Museum, dem TERTIÄRUM, im Original bewundert werden.

Der Stöffel lädt ein, den Weg des Basalts zu gehen: vom Abbau, über den Vorbrecher, an Lorengleisen, Bagger, Lok und Förderbändern entlang. Auch die Historische Werkstatt, die Kipperbuden und das Schalthaus erzählen von alten Zeiten.

Es gibt immer gute Gründe für den Stöffel-Park

Ein Rundgang bietet also Infos, Aktion und Schönes fürs Auge. Dafür sorgen auch weite Ausblicke und originelle Details. Auf Schritt und Tritt ziehen Kunstwerke den Blick an.

Wir bieten Führungen an, ein fantastisches Veranstaltungsprogramm, Catering, Mieten der Location und Räumlichkeiten – wie der Historischen Werkstatt.

Zu unseren Attraktionen und Angeboten zählen Steinbrucherlebnisgarten, Klettersteig‚ Stellmacherei, Aussichtsturm, Grillstellen und natürlich das TERTIÄRUM. Sonntags hat (von März bis einschließlich Oktober) das Café Kohleschuppen von 13–18 Uhr geöffnet.

Weil es hier so schön und geräumig ist, wird der Park für Hochzeitsfeierlichkeiten ebenso geschätzt wie für Betriebspräsentationen, Oldtimertreffen, als Rettungshundesuchplatz oder Fotokulisse

Wanderer finden einen 10-km-Rundweg um den Stöffel, der übrigens auch direkt am Westerwald-Steig liegt. Und: Der Stöffel-Park hat Eingang in den GPS Wanderatlas gefunden – einem Wanderführer im Internet von Wanderern für Wanderer. So lassen sich viele Wanderungen mit einem Besuch im Stöffel-Park verbinden.

Der Stöffel-Park ist Geoinformationszentrum des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus und damit ein Eingangstor in den Geopark. Hier finden Sie Informationen zur Geologie und Wirtschafts- und Kulturgeschichte im Geopark sowie zu bedeutenden paläontologischen und archäologischen Funden in der Region.

Kinder willkommen!

Zu den größte Stöffel-Park-Fans zählen auch immer unsere jüngsten Besucher. Wer neugierig ist, gerne tobt, spielt und etwas über dem Boden wissen will, auf dem er läuft – der ist bei uns richtig. Diese Naturforscher können wir brauchen – und sie haben bei uns viel zu entdecken.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sollten Sie noch Fragen haben, dann finden Sie immer ein offenes Ohr bei uns – nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Übrigens: Der Stöffel-Park hat ganzjährig geöffnet! Und: Hunde sind im Stöffel-Park gerne gesehen.